KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Vorschau
KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine
22. März 2014
Rival de Loop Young Cupcake 01 Vanilla White Vorschaubild
Rival de Loop Young Cupcake LE 01 Vanilla White
4. April 2014
Zeige alle

KIKO Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac

Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Vorschau

Die neuen Cupcake Nagellacke von KIKO

Die Cupcake Nagellacke sind noch relativ „frisch“ und sowohl im KIKO Store als auch im KIKO Online Shop zum Preis von je 4,90 Euro erhältlich. Ich selbst bin nicht so oft vor Ort, doch wenn, dann schlage ich gern mal im Sale zu, das lohnt sich immer. Dieses Mal bin ich aber losgezogen um mir die neu erschienenen Cupcake Nagellacke live anzuschauen und war von den schönen Pastellfarben und der von mir so geliebten sandigen Oberflächenstruktur direkt begeistert. Neben 652 Lilac, um den es in diesem Beitrag geht, habe ich euch bereits Anise hier und Jasmine hier gezeigt.

Cupcake oder Milchshake?

Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac bei Sonnenlicht

Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac bei Sonnenlicht

Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Nahaufnahme

Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Nahaufnahme

Lilac ist einer von zwei rosa-/lilafarbenen Pastellfarben dieser Kollektion. Ein sehr cremiger, beeriger Farbton mit hohem Weißanteil, der mich sofort an Milchshakes aus Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren erinnert. Ich habe lange überlegen müssen, ob ich nun Strawberry oder eben Lilac mitnehmen sollte, habe mich dann aber letztlich doch für Lilac entschieden, da Strawberry mir persönlich einen Tick zu rosa war. Der Basiston ist wie bereits erwähnt beerig, für mich eine Mischung aus rosa und lila, dazu kommen Reliefkörner in rot und blau, die die Textur und die Optik sehr interessant gestalten. Hatte ich zu Anfang noch Probleme mit dem extrem weichen Pinsel, so gewöhne ich mich scheinbar mittlerweile dran und kam mit dem Auftrag nun ziemlich gut zurecht. Durch die raue, „krisselige“ Oberfläche liegt der Pinsel zwar nicht immer ganz auf, aber vielleicht stelle ich mich auch einfach nur etwas doof an. Bei zwei Schichten erzielt man mit Lilac ein schönes, ebenmäßiges Ergebnis und ich mag nicht nur diese, sondern generell auch die anderen Pastellfarben dieser LE ausgesprochen gern. Die Cupcake Nagellacke kommen dabei ganz ohne Glitzer und Funkeln aus, die matte und körnige Optik finde ich wirklich interessant anzuschauen. Kennt ihr das auch, dass ihr bei Sandlack immer dazu verleitet werdet mit den Fingern drüberzustreifen? Um noch die Haltbarkeit anzusprechen: Für mich reicht sie. Ich habe den KIKO Lack am Sonntag lackiert, heute ist Dienstag und am Mittelfinger ist ein Stückchen abgesplittert im Laufe des Vormittags. Auch an den freien Nagelrändern der anderen Finger sieht man Abnutzungserscheinungen, drum kommt er heute noch runter. Um Zeit zu sparen, empfehle ich für die KIKO Cupcake Nagellacke die Alufolientechnik. Nach 3 Minuten sind alle Finger wieder lacklos. Habt ihr bei den Cupcakes auch schon zugeschlagen oder findet ihr sie eher komisch?

Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Tragebild Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Tragebild1 Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Tragebild3 Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Tragebild4 Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Tragebild5 Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Tragebild2

Ähnliche Beiträge:

6 Comments

  1. Sandra sagt:

    Hab mir Jasmine + Mint gekauft und finde sie echt toll! Solche Sandlacke gab’s bisher noch nicht =)

    • Denise sagt:

      Ich finde diese Art auch unheimlich spannend. Sie haben aber sehr große Ähnlichkeit zu den Nicole by OPI Roughles, die ich auch ganz, ganz wundervoll finde.
      Für Mint habe ich mich übrigens auch entschieden, den habe ich jedoch noch nicht lackiert.

      LG

  2. ChrisTa sagt:

    Sieht ja interessant aus, ich habe ja meist die „normalen“ Lacke, Ob mich das evtl. stören würde, wenn die Nägel nicht glatt sind? Müßte ich mal ausprobieren.
    LG

    • Denise sagt:

      Wenn man solche Sandlacke noch nie probiert hat, dann ist das schon ziemlich ungewohnt. Manch einer kann sich nicht damit anfreunden, ich liebe es hingegen. Einfach mal einen kaufen, gibt ja auch günstige Varianten von essence & Co., die man ausprobieren kann.

  3. Talasia sagt:

    Irgendwie sieht es komisch aus, aber zu gleich auch sehr spannend

    • Denise sagt:

      Komisch trifft es. Mittlerweile kann ich mich damit überhaupt nicht mehr anfreunden irgendwie. Darum gefällt mir auch die aktuelle p2 crisp + color Kollektion nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *