KIKO cupcake nail lacquer 654 anise Vorschau
KIKO Cupcake Nail Lacquer 654 Anise
21. März 2014
Kiko Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac Vorschau
KIKO Cupcake Nail Lacquer 652 Lilac
25. März 2014
Zeige alle

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Vorschau

Das geht auch mit links…

In meinem letzten Beitrag, in dem ich euch den KIKO Cupcake Nail Lacquer Anise gezeigt habe, erwähnte ich ja beiläufig meine raspelkurzen Nägel. Wie immer geschieht die Kürzung leider unfreiwillig und selbst wenn ich nie so lange Fingernägel wie manch andere haben werde, finde ich, dass die Cupcake Lacke einfach auf extrem kurzen Nägeln nicht so recht wirken. Also habe ich kurzerhand die rechte Hand lackiert. Eine Tortur für einen Grobmotoriker wie mich und jemanden, der das Gefühl hat, dass die linke Hand (mit der ich lackieren und korrigieren musste) nicht zum eigenen Körper gehört, weil sie sich so unbeholfen anstellt…Nichtsdestotrotz möchte ich euch heute den KIKO Cupcake Nagellack „Jasmine“ vorstellen, der wie alle Lacke dieser LE einen sogenannten Sand- oder auch Zuckereffekt aufweist.

Ein Sahnecupcake mit bunten Streuseln

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Nahaufnahme

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Nahaufnahme

Jasmine ist der hellste der Cupcake Nagellack der Limited Edition von KIKO, denn er ist vom Basiston her weiß. Zusätzlich beinhaltet er jede Menge „Streusel“, oder wie KIKO sie nennt „Relief Körner“, in den Farben orange, pink und blau, wodurch der Lack im Fläschchen ein wenig „schmutzig“ wirkt. Die Cupcake Lacke trocknen allesamt matt und besitzen keinen Glitter – sprich da glitzert oder funkelt wirklich nichts. Von der Oberflächenstruktur erinnern die Cupcakes an den bekannten Sand- bzw. Zuckereffekt, demnach fühlt sich der getrocknete Lack rau und leicht körnig an. Beim Pinsel wünsche ich mir persönlich etwas mehr Festigkeit, weil er doch recht widerstandslos ist und sich das auf einer unebenen Struktur bemerkbar macht. Vielleicht bin ich da ein Einzelfall, aber ich finde die LE-Pinsel irgendwie anstrengend, was den Auftrag angeht. Jedoch, zugegeben, auf etwas längeren Fingernägeln oder einem Nail Tip gestaltet sich das Aufpinseln wesentlich einfacher für mich. Nach zwei Nagellack Schichten, die ausgesprochen schnell durchtrockneten, war das Ergebnis blickdicht und für einen Nagellack mit Zuckereffekt auch recht gleichmäßig, sofern man davon sprechen kann. Die bunten Körnchen verteilen sich gut und machen die Cupcake Lacke meiner Meinung nach schon zu etwas besonderem. Mein Fazit: Jasmine ist nicht bloß optisch ein wahrer Hingucker und ein ganz süßer „Cupcake„, sondern auch von den Eigenschaften her sehr ansprechend. Kurze Trockenzeit, er ist sehr schnell stoßfest und der sandig, raue Zuckereffekt gefällt mir ja sowieso. Das Ablackieren geht übrigens relativ mühelos. Ein wenig Rubbelei ist schon nötig, notfalls hilft einem die Alufolien-Technik.

KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Tragebild KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Tragebild1 KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Tragebild2 KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Tragebild3 KIKO Cupcake Nail Lacquer 647 Jasmine Tragebild4

Ähnliche Beiträge:

2 Comments

  1. Liebe Denise,

    haaach, wie süß das Häschen Deine Lacke präsentiert, total niedlich.

    Ich kann Dir in punkto Cupcake nur zustimmen, ich hab die Nuance „jasmine“ auch getestet.
    Sie sind absolut robust und kleine Lackierfehler fallen überhaupt nicht auf.

    Das Finish erinnert mich irgendwie ein bisschen an farbigen Putz für die Wände wirklich außergewöhlich. Man findet mittlerweile so viele Sand- und Sugarlacke, da zeichnet sich der süße KIKO ein wenig ab.

    Ich musst schmunzeln, als Du vom „linkshändigen Lackieren“ geschrieben hast. Meine Güte, ich bin auch so unbeholfen mit der linken Hand.

    Ich wünsch Dir eine tolle Woche,
    liebe Grüße von Marion

    • Denise sagt:

      Huhu Marion,

      ich bin mit der Linken wirklich total unbeholfen. Manchmal sieht das aus, als wäre ich mit der Malerrolle über die Nägel gefahren.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *