Schnell gemacht mit tollem Marmor-Effekt
Flying Birds
26. Februar 2014
p2 Satin Supreme Nagellacke
p2 und Catrice Neuheiten Haul
2. März 2014
Zeige alle

Nageldesign mit Frischhaltefolie

Utensilien für die Frischhaltefolien Technik

Etwas neues für die Nägel muss her

Während ich sehnsüchtig auf die Lieferung von diversem Nailart Zubehör und zudem noch auf das Erscheinen einiger LEs warte, dürfen die Fingernägel natürlich nicht unlackiert bleiben. Und was tut Frau, wenn mal wieder nix vernünftiges im Fernsehen läuft und sie auch ansonsten jede Menge Langeweile hat? Richtig, sie schnappt sich einige Utensilien aus der Küche und fängt an, beispielsweise mit Frischhaltefolie, herumzuexperimentieren. Aus gegebenem Anlass und dem vorherigen Nailart damit, dachte ich mir, dass ein kleines Tutorial für die „Saran Wrap“-Technik (Frischhaltefolien-Technik) nicht verkehrt wäre. Es geht leicht, schnell, macht wenig Arbeit und ist sogar für Grobmotoriker wie mich geeignet.

Nailart mit Utensilien aus der Küche

Einige Dinge aus der Küche eignen sich ganz fabelhaft für Nageldesigns und dieses Tutorial. Die Frischhaltefolie ist bloß eine davon und um diese soll es heute gehen.

Utensilien für die Frischhaltefolien Technik

Utensilien für die Frischhaltefolien Technik

Für das „Saran Wrap“ Design benötigt ihr folgendes:

  • mehrere kleine Stücke Frischhaltefolie, die zu Kügelchen geknüllt werden
  • mindestens zwei Nagellacke in unterschiedlichen Farben
  • Base Coat zum Schutz der Nägel
  • Top Coat zum Ausgleich von Unebenmäßigkeiten und zum Versiegeln des Designs

Wie funktioniert das?

Step 1: Die Lackbasis in zwei Schichten für die Frischhaltefolien-Technik

Step 1: Die Lackbasis in zwei Schichten für die Frischhaltefolien-Technik

Step 2: Eine zweite Farbe über die erste lackieren

Step 2: Eine zweite Farbe über die erste lackieren

Step 3 - Tupfen, tupfen, tupfen

Step 3 – Tupfen, tupfen, tupfen

Step 3.1: Die Finger nacheinander mit Frischhaltefolie betupfen, danach die Ränder reinigen und mit Top Coat versiegeln

Step 3.1: Die Finger nacheinander mit Frischhaltefolie betupfen, danach die Ränder reinigen und mit Top Coat versiegeln

Zuerst schützt ihr euren Nagel mit einem Base Coat. Zum einen sorgt er dafür, dass eventuelle Unebenheiten, Rillen oder ähnliches ausgeglichen und die Nageloberfläche somit geglättet wirkt. Zum anderen wird der Fingernagel so vor Verfärbungen geschützt. Im Anschluss wird dann eine oder zwei Schichten Nagellack für das bevorstehende Nailart aufgepinselt. Vorzugsweise wählt ihr einen gut deckenden Lack, denn je weniger Schichten benötigt werden, umso besser. Als Basis habe ich für das Tutorial beispielsweise zwei Nagellackschichten von 010 sensual purple aus der p2 Mirror Mirror on the Wall LE aufgetragen, der auf den Fotos leider gar nicht so schön rüberkommt, wie er eigentlich aussieht. Gut durchtrocknen lassen und daraufhin eine Schicht des zweiten Nagellacks drüberpinseln (bei mir 040 royal gold aus der p2 Ship Ahoi! LE). Dann nimmt man ein vorbereitetes Stück Frischhaltefolie, das man zur Kugel geknüllt hat und tupft vorsichtig auf den noch nassen Lack. Dabei wird die Farbe abgetragen, etwas verwischt und man erhält ein Muster. Einfach immer schön tupfen, tupfen, tupfen! Abschliessend versiegelt ihr euer fertiges Nailart mit einem Top Coat und könnt euch an der Optik erfreuen. Viel Spaß!

In Kurzform:

  • Base Coat auftragen und trocknen lassen
  • erste Nagellackfarbe in 1-2 Schichten aufpinseln und jeweils vollständig durchtrocknen lassen
  • zweite Nagellackfarbe ganzflächig über den ersten Lack auf den Nagel auftragen
  • kleingeknüllte Frischhaltefolie locker auf den noch feuchten Lack tupfen, bis das gewünschte Muster entstanden ist
  • Nagelränder säubern
  • das Design mit Top Coat versiegeln – fertig
Fertiges Nailart mit Frischhaltefolie

Fertiges Nailart mit Frischhaltefolie

Frischhaltefolien-Technik mit p2 Lacken

Frischhaltefolien-Technik mit p2 Lacken

Schnell & einfach :)

Schnell & einfach Viel Spaß beim nachmachen!

Ähnliche Beiträge:

2 Comments

  1. Nessi sagt:

    Hach was eine Coole Idee.
    Ich war nämlich grade am schauen, ob du was schönes für mich hast und schwups finde ich den Beitrag.
    Bei mir soll es nämlich für ein Konzert sein. leider bekomme ich meinen Holo Lack nicht bis dahin. Aber der Beitrag könnte mir helfen.
    xoxo Nessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *